24 hours without socialmedia?!

04:37:00

Von meiner Mutter habe ich so oft gesagt bekommen dass ich viel zu oft am Handy bin und unglaublich viel Zeit damit verschwende ständig erreichbar zu sein. Wirklich ernst genommen habe ich es nie und ich habe mir einfach immer gesagt das es normal ist und ich mein Handy schliesslich auch sinnvoll nutze den, laut meiner Theorie, bildet Instagram und mein Blog mich weiter. Wie ich auf das kam? Naja auf beiden Medien schreibe ich sehr viel und wir wissen doch alle das Übung den Meister macht und somit sollte ich dann im Deutsch Unterricht besser schreiben können, ergibt doch Sinn?!
Ganz Unrecht finde ich habe ich damit nicht aber der Wahrheit entspricht es auch nicht und dies habe ich bei meinem kleinen Selbstversuch feststellen müssen. 24 Stunden ohne Handy das war die Idee. Der Sinn dahinter? Ich wollte wissen wie abhängig ich bin.
Punkt 00:00 habe ich den Ausschaltknopf meines Handy gedrückt und es in meine Nachttisch Schublade geschoben. Bereits da habe ich festgestellt das es doch eigentlich krank ist das ich extra bis 24 Uhr wach geblieben bin um jede Minute auskosten zu können.
Mein erster Gedanke am Morgen war dann auch direkt mein Handy, ein Wunder das ich nicht von ihm geträumt habe! Anfangs konnte ich mich ganz gut zusammen reissen und habe es nicht gewagt mein Handy anzuschalten, gegen Mittag jedoch habe ich mich an meinem Laptop auf instagram ertappt! Und das war der Punkt wo ich wusste das meine Mutter Recht hatte. Im Grunde haben Mütter natürlich immer recht aber als Tochter will man sich das dann doch oft nicht eingestehen. Es ist wirklich so das wir viel zu viel zeit am Handy verschwenden.  Ist es wirklich so wichtig, dass man ständig erreichbar und andauernd auf dem neusten Stand ist? Eigentlich nicht oder? Trotzdem das ich es eigentlich gar nicht so wichtig finde lege ich grossen Wert darauf und bin es auch viel zu oft. Ich glaube nicht das dies speziel an mir liegt den ich bekomme auch mit wie viel mein Umfled am Handy ist. Es ist irgendwo doch einfach zur Selbstverständlichkeit geworden oder? Gefühlt jeder hat Instagram und bestimmt jeder hat Whatsapp und genutzt wird es bis zum geht nicht mehr. Immer und überall ein Snapchat Bild machen von dem was man tut. Verschwendete Zeit ist das ständige online sein irgendwo dann eben doch. Whatsapp und auch Instagram sind irgendwann weg da bin ich mir ziemlich sicher. Bestes Beispiel Facebook. Am Anfang, das weiss ich noch ganz genau, war es in unserer Klasse unglablich cool wen man fb hatte, inzwischen interessiert das nicht mehr so viele. Instagram ist viel interessanter und in absehbarer Zukunft wird es eine neue App geben die instagram ablöst. Chatverläufe auf Whatsapp löscht man auch oft und am Ende hat man im Grunde gar nichts mehr von der ganzen Zeit die man auf der App verbracht hat. Ich denke nicht das du dich in 10 jahren noch an verschiedene Chatverläufe erinnern kannst und ich glaube auch nicht das du in 10 jahren noch alle Chatverläufe hast.  Ich habe mir also jetzt vorgenommen weniger Zeit an meinem Handy zu verbringen und habe auch viele Apps gelöscht. Instagram, Snapchat und Whatsapp mehr gibt es vorübergehend nicht und ich glaube auch das reicht völlig aus. Auch wenn ich nicht glaube das ich sehr viel weniger Zeit am Handy verbringen werde ein Versuch ist es aufjedenfall wert. Aufjedenfall ist es ein guter Vorsatz und alle mal sinnvoller wie abzunehmen oder ähnliches. Und jetzt zu dir, wie abhängig bist du? Schalte mal dein Handy für 24h aus, schaffst du es? 

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Liebe Celine,
    uff, ich glaube, ich würde das nicht durchhalten, 24h durchgehend alles beideite zu legen :-D
    Aber ich denke auch, dass es mir mal gut tun würde, einfach mal abschalten und sich entspannen.
    Bis jetzt habe ich das nur einen halben Tag lang geschafft ;-)
    Toller Post!
    Liebe Grüße
    Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich aber froh das es tatsächlich nicht nur mir so geht. Danke♡

      Löschen

Cestmoimoncherie by Celine. Powered by Blogger.