Let's talk about... #1

04:58:00

Die Jugend von Heute!
Ein schweres und nervtötendes Thema.
Ich kann mich noch ziemlich genau daran erinnern mit 10 Barbie, Playmobil oder UNO gespielt zu haben. Auch kann ich mich noch daran erinnern wie wir heimlich den Kleider- und Schuhschrank unserer Mutter ausgeplündert hatten und uns wahnsinnig toll fühlten .



 Doch Heute ist das ganz anders. "Barbie mit 10?! Sag mal gehts noch?!" Draussen spielen, sich schmutzig machen. "Igit wie ekelhaft." Das einzige was die mehrheit der heutigen 10-13 jährigen noch macht ist an ihren Smartphones Messages zu verschicken, von welchen sie warscheinlich selbst nicht einmal die Hälfte verstehen. Die Sprach weise ist einer der Punkte an dennen ich mich sehr zusammen reisen muss. Ich persönlich empfinde wörter wie "alter" oder "Opfer" als ziemlich respektlos. Es ist natürlich nicht jeder 10- 13 jährige so aber die Mehrheit nutzt dieses Vokabular auch gegenüber elteren Personen, wie zum beispiel Lehrern oder Eltern. Wörter wie diese hätte ich mit 10 nie gesagt, vorallem nicht gegenüber meinen Eltern.
Irgendwo finde ich es verständlich das sich die Jugend weiter entwickelt, ich empfinde es auch nicht als notwendig in Matsch spielen zu gehen. Doch so wie die meisten Heute sind lässt sich mit dem nichts entschuldigen.


Das Thema Smartphone ist weit umstritten, manche bekommen es super früh, andere erst "spät". Persönlich finde ich ein Handy mit unbegrenztem Internet zugang, Whatsapp, Instagram, Facebook oder Twitter mit 10 total unnötig. Genau diese Dinge machen die Kinder doch nur noch schlimmer, den sind wir mal ehrlich auf Facebook hat ein 10 jähriges mädchen alleine schon wegen den teilweise sehr unangemessenen Bildern nichts zu suchen. Ein ungewollter falscher Klick und eine 10 jährige bekommt dinge zu sehen, die sie mit 10 definitiv nicht zu sehen braucht.
Der momentane trend "you now" ist auch sowas wo ich mich frage wie das eltern von 10, 12 oder 13 jährigen erlauben. Eine unüberlegte Antwort und der Anonyme Zuschauer weiss Wohnort und semtliche andere Dinge. Klar kann man jetzt kontern und sagen, man muss ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen. Aber doch muss man und selbst dan ist man im Internet nicht geschützt.
Natürlich sind vorallem die Social Media plattformen für die unhöffliche sprechweise und für das meistens föllig fehl am platze Verhalten verantwortlich.
Alles kann man Anonym machen, man muss im Grunde seine Meinung nicht mehr richtig vertreten, Anonym werden viel schneller unüberlegte Dinge gesagt beziehungsweise geschrieben.
Am Ende ist es ja völlig egal den keiner braucht zu wissen das du die Person vielleicht richtig traurig gemacht hast. Wenn wir andere Kinder mit Worten verletzt haben mussten wir uns immer entschuldigen und es fünfmal beteuern es nicht so gemeint zu haben. Entschuldigen tut sich kaum einer mehr, dies vorallem deshalb weil die meisten es nicht einmal bemerken das ein einfacher spötischer kommentar unter einem hochgeladenen post eine Person richtig verletzt hat. Bemerken tut man solche dinge erst dan wen man es selbst erlebt hat.
Ich finde also das Eltern besser aufpassen sollten und den Kindern auch mal sagen sollten was alles passieren kann. Vielleicht kann man ja so vermeiden das meist schon Grundschul Kinder andere Anonym auf Social Media Plattformen völlig fertig machen.
Man siehe, am Ende sind Smartphones eben doch nicht für alle so Smart.

You Might Also Like

0 Kommentare

Cestmoimoncherie by Celine. Powered by Blogger.